SwissSwap – du machst Ferien. Wir machen deinen Job.

Kategorie

Marketing

Jahr

2020

Schweiz Tourismus hat in Deutschland eine Kampagne mit dem Titel «SwissSwap» lanciert - mit einem grossen Verprechen.

Der Schweizer Tourismus kennt im Moment vor allem eine grosse Herausforderung: Gäste aus den Nachbarländern zu gewinnen. Schweiz Tourismus (ST) hat dazu in Deutschland eine Kampagne mit dem Titel «SwissSwap» lanciert. Das Versprechen: Wir machen deinen Job, wenn du Schweiz brauchst.

Rund 10 Prozent aller Übernachtungen stammten im Jahr 2019 von deutschen Gästen, das entspricht etwa 3,9 Millionen Hotellogiernächten[1]. Die Deutschen waren mit Abstand die wichtigste ausländische Gästegruppe. Im speziellen Pandemie-Jahr dürfte deren Zahl allerdings deutlich tiefer liegen. Schätzungen von Bran­chenvertretern rechnen mit einem Rückgang von bis zu 80 Prozent. ST hat deshalb entschieden, in Deutschland intensivierte Marketinganstrengungen für diesen Herbst zu unternehmen, und die Kampagne «SwissSwap» lanciert.

 

Video öffnen

Schweizer übernehmen die Ferienvertretung.

Im Rahmen eines grossen Castings sucht ST deutsche Gäste, die von sich behaupten: «Ich brauch Schweiz.» Diese können sich mit einem Video bewerben und ihr besonderes Ferienbedürfnis be­schreiben. Wird ihr Video von der Jury ausgewählt, dann erhalten die Bewerber eine Einladung zu einer Woche Ferien im Oktober in der Schweiz für zwei Personen. Und der Clou dabei: ST organisiert für die Gäste die Ferienvertretung an deren Arbeitsplatz. Beworben wird dieser «SwissSwap» in erster Linie mit einem humorvollen Videoclip, der bei allen Betrachtern die Lust auf Ferien in der Schweiz wecken soll.

Wer wirklich Ferien braucht, der braucht Schweiz.

In der Schweiz kann eine ursprüngliche Natur erlebt werden, die einfach zugänglich ist. Wer einen Sonnenuntergang vor atemberaubendem Panorama erleben will, kommt sicher und pünktlich dorthin. Wer sich draussen abkühlen will, kann jederzeit sorgenfrei in einen glasklaren See springen. In der Schweiz wird man nicht von wilden Tieren gefressen, und man kommt entweder per Wanderschuh oder per Gondel überall auf die Berge. Genau diese Vorzüge machen die Schweiz und ihre Natur zu einem Ferienland, in dem alle maximal Energie tanken können.

Mit dem Swiss Swap geht Schweiz Tourismus noch einen Schritt weiter, indem sie sogar den Job ihrer Gäste erledigt. So erreicht jeder Gast den absoluten Seelenfrieden, weil er sich um nichts mehr kümmern muss.

«Wir wollen mit dieser Aktion für positiven Gesprächsstoff sorgen und das Ferienland Schweiz in Deutschland unkonventionell positionieren», sagt André Hefti, Marketingdirektor ST.

[1] Bundesamt für Statistik, Beherbergungsstatistik 2019

Weitere Arbeiten

Hallo

WIRZ Communications AG
Uetlibergstrasse 132
Postfach
8036 Zürich

Kontakt aufnehmen
Auf Google Maps ansehen

Wir brauchen Cookies!

Für weitere Informationen klicken Sie hier!